Hauptmenü

Top-Angebot




Klimatische Bedingungen in Brasilien – darauf sollten Sie sich einstellen

Brasilien, das Land des Karnevals, liegt in der südlichen Hemisphäre. Während bei uns also heißer Sommer herrscht, spricht man in Brasilien vom Winter. Er dauert von Juni bis September, der Sommer dagegen von Dezember bis Februar. Aufgrund der riesigen Größe des Landes finden sich hier fünf verschiedene Klimazonen.

Im Norden herrscht vor allem tropisches Klima vor. Zwischen Juni und August, mitten im brasilianischen Winter (!), können extreme Temperaturen herrschen, die leicht bis auf 36° C klettern können. Zwischen November und April ist Regenzeit, das heißt, es fällt deutlich mehr Regen als normalerweise üblich.

Im Nordosten dagegen findet man eher gleich bleibendes, angenehm warmes Wetter vor. Im Jahresmittel herrschen Temperaturen von etwa 26° C, die auch für Deutsche besonders angenehm sind. Die Regenzeit dauert hier von März bis August.

Sonniges Brasilien: Bahia
Sonniges Brasilien: Bahia

Der Südosten des riesigen Landes ist dagegen von schwülen bis heißen Sommern geprägt, in denen ebenfalls viel Regen fällt. Im Winter dagegen wird es doch recht kühl und der Urlaub kann erneut durch tagelange Regenfälle vermiest werden. Deshalb sollte diese Region eher im Sommer besucht werden. Dann kommt es hier zwar häufig zu Schauern, doch es sind eben nur Schauer, die sich meist genauso schnell verziehen, wie sie aufgetaucht sind.

Zwischen Dezember und März liegt die Regenzeit im Westen Brasiliens. Dieser Teil ist vor allem durch sehr heiße, aber auch feuchte Sommer geprägt. Die Winter dagegen sind recht trocken, sodass sich hier die Reise im Winter lohnen kann.

Direkt im Süden des Landes finden Sie dagegen sogar vier Jahreszeiten vor, die mit unseren hiesigen Jahreszeiten vergleichbar sind. Dadurch wird diese Region besonders gerne bereist und gewinnt immer mehr Besucher.

Grundsätzlich gilt zwar, dass man ganz Brasilien über das gesamte Jahr hinweg bereisen kann, doch sollte man daran denken, wie man mit den teils sehr heißen und schwülen Temperaturen zurecht kommt. In den Regenzeiten sind dabei so massive Regenfälle zu verzeichnen, dass die Straßen teilweise völlig überschwemmt sind und somit unpassierbar werden, dann ist eine Weiterreise mit dem PKW oder dem Bus nahezu unmöglich.

>> Wahre Kulturschätze Brasiliens – Rio de Janeiro und andere Städte
>> Brasilien – Musik pur: aus der Geschichte und vom Karneval