Hauptmenü

Top-Angebot




Vielfältiges Südafrika: Abenteuer, Rundreise & Golfurlaub

Ob Kultur-, Bade- und Strand-, Abenteuer- oder Golfurlaub, in Südafrika ist alle möglich. Südafrika ist ein Land mit schier unbegrenzten Möglichkeiten. Einerseits bietet Südafrika mit seiner ellenlangen Küste traumhafte weiße Strände sowohl am indischen wie auch am atlantischen Ozean, die zum ausgiebigen Erholen und Sonnenbaden einladen.

Andererseits gibt es im einflussreichsten Land Südafrikas auf Grund der unberührten Natur, der freien Wildnis und den historischen und zu gleich modernen Großstädten auch eine ganze Menge zu entdecken. Für Touristen, die zum ersten Mal nach Südafrika reisen, abenteuerlustig sind und sich nur ungern ein Highlight entgehen lassen, empfiehlt sich gegebenenfalls eine Rundreise durch Südafrika zu buchen.

Dabei gibt es ganz verschiedene Rundreiseangebote, die zum Teil ihren Schwerpunkt auf Abenteuer, auf Kulturhighlights oder auch auf Erholung gelegt haben. Auch nicht jedes Rundreiseangebot beherbergt die gleichen Standards.

Zebras beim Überqueren einer Straße
Zebras beim Überqueren einer Straße

Vielmehr wird dabei sowohl zwischen einfachen- und Zeltunterkünften, Lodges oder Hotelketten als auch zwischen einfachen- und Gourmetmenüs unterschieden. Abenteuerrundreisen sehen zu meist so aus, dass sie in einer Großstadt wie zum Beispiel Johannesburg oder Kapstadt beginnen, sodann innerhalb von zwei oder mehr Wochen verschiedene Nationalparks, Tierreservate und beeindruckende Küsten- und Berglandschaften besuchen.

Bei diesen Angeboten ist insbesondere darauf zu achten ob Eintrittspreise für Nationalparks bereits im Preis inbegriffen oder noch gesondert zu entrichten sind. Bei diesen Rundreisen lernt man vor allem das ursprüngliche afrikanische Leben kennen und gewinnt einen Eindruck von der einmaligen Flora und Fauna Südafrikas. Kulturrundreisen beschränken sich in aller Regel dagegen auf Südafrikas Großstädte Durban, Kapstadt, Johannesburg und Pretoria, die auf Grund ihrer Historie alle samt einen Besuch wert sind.

Außerdem werden dabei regelmäßig kurze Abstecher nach Swasiland und der Enklave Lesotho angeboten um das ursprüngliche afrikanische Leben besser kennen und verstehen zu lernen. Reine Bade- und Strandurlaube werden auf Grund der vielen Sehenswürdigkeiten Südafrikas eher selten angeboten, auch wenn die Strände, vor allem die im Osten des Landes, zum Baden einladen.

Da die Küstenstädte deutlich weniger als die Großstädte mit Kriminalität zu kämpfen haben, kann man hier durchaus auf Individualangebote zurückgreifen. In jüngster Zeit werden auch vermehrt so genannte Golfrundreisen angeboten. Bei diesen Trips, die wie der Name bereits aussagt, auf Golfliebhaber zugeschnitten sind, werden innerhalb eines bestimmten Zeitraumes mehrere wunderschöne Golfanlagen Südafrikas besucht.

Die Unterkunft erfolgt dabei zumeist in luxuriösen Appartements. Für Golfliebhaber sind insbesondere zu empfehlen, der 18 – Loch George Golfplatz, der 18 – Loch Paarl Golf Course in mitten südafrikanischer Weinberge, der Pearl Valley Golfplatz umgeben von einer einzigartigen Berglandschaft sowie der Royal Cape Golf Course als der älteste Golfplatz Südafrikas.

Selbstverständlich werden in aller Regel auch auf jeder Anlage Anfängerkurse angeboten. Für Golfliebhaber ist der Besuch Südafrikas auf Grund der Schönheit der Anlagen schon beinahe verpflichtend.

>> Fußballweltmeisterschaft 2010 – Südafrika in Aufruhr
>> Kriminalität in Südafrika – Was ist wirklich dran und kann man dort Urlaub machen?