Hauptmenü

Top-Angebot




Die französische Provence – Land des Lichts

Der nächste Urlaub kommt bestimmt. Warum nicht einmal in die Provence fahren? Denn dort kennt man besonders die vielfältigen Lichtspiele, die sich vor allem durch die herrliche Landschaft erklären lassen.

Die berühmtesten Maler gingen hier ein und aus und erkannten diese Landschaft, die einfach unverwechselbar bleibt, als wunderbares Motiv für zahllose Bilder. So malte allein Cezanne mehr als 200 Mal die „Montagne St. Victoire“ was wohl deutlich auf ein einmaliges Naturschauspiel schließen lässt. Die Sonne spielt einfach unvergleichlich mit den atemberaubenden Landschaften der Provence.

Auch Weinkenner kommen hier ganz sicher auf ihre Kosten. Denn ein Wein, der in der Provence getrunken wird, garantiert ganz sicher auch einen besonderen Hochgenuss. Das liegt zum einen sicher an der Umgebung, in der man ihn genießen kann, aber auch daran, dass man hier den Wein quasi von den Feldern um die Ecke bekommt. So weiß man genau, wo der leckere Wein herkommt und durch die geringen Transportwege erhält er auch ein ganz anderes Aroma, als kaufte man ihn in Deutschland.

Der Pont du Gard bei Remoulins
Der Pont du Gard bei Remoulins

Die Restaurants in der Provence bestechen durch ihre Gemütlichkeit verbunden mit den einmaligen kulinarischen Genüssen. In keinem anderen Land findet man eine so hohe Sternedichte wie in der Provence, oder in Frankreich generell. Man sollte jedoch darauf achten, nichts zu bestellen, was man gar nicht kennt.

Sicher kann man eine kulinarische Entdeckungsreise durch das Land der Weinbergschnecken und Froschschenkel machen, doch empfiehlt es sich meist nicht, sich für zu außergewöhnliche Speisen zu entscheiden.

Der bekannteste Berg der Provence ist wohl der Mont Ventoux. Von seinem Gipfel aus kann man gut ¼ der gesamten Landmasse Frankreichs überblicken. Ein schier unvergleichlicher Anblick, der sich dem Gipfelstürmer hier bietet. Dabei ist der Berg „nur“ 1.900 Meter hoch. Dennoch bietet er einen unvergesslichen Ausblick, weshalb man ihn im Urlaub auch unbedingt einmal besuchen sollte. Außerdem kann man hier eine Etappe der Tour de France einmal hautnah erleben, was ganz sicher eine besondere Erfahrung darstellen wird.

Bei der Einreise in die Provence muss man dabei nicht allzu viel beachten. Üblicherweise recht der Personalausweis völlig aus. Bei der Anreise mit dem Auto muss natürlich der Führerschein mitgenommen werden. Auch der Fahrzeugschein ist unerlässlich. Die grüne Versicherungskarte ist zwar keine Pflicht mehr, dennoch empfiehlt es sich, diese ebenfalls mitzuführen.

>> Die schönsten Badeorte Frankreichs
>> Frankreichs herrliche Landschaften