Hauptmenü

Top-Angebot




Die schönsten Badeorte Frankreichs

Frankreich ist ein ideales Urlaubsland für alle Badefreunde. Das liegt allein schon an der Lage dieses Landes.

Zum einen ist Frankreich von der spanischen Grenze im Süden bis zur im Norden gelegenen Bretagne am Atlantik gelegen. Hier gibt es kilometerlange Sandstrände im Wechsel mit felsigen – rauen Küstenabschnitten. Besonders berühmt ist die südliche Biskaya, die Cote Basque, mit ihren bekannten Städten Bayonne, Biarritz und St. Jean de Luz.

Im Norden grenzt Frankreich von Calais bis zur belgischen Grenze, das sind immerhin fast 70 Kilometer, an die Nordsee. Dieses Gebiet bietet vor allen Dingen flache Strände, ist also ideal für Familien mit Kindern. Außerdem ist dieser Abschnitt noch weitgehend unbekannt und bildet daher eine wunderbare Abwechslung zu den sonst überlaufenen Touristengebieten.

Am Strand von Nizza
Am Strand von Nizza

Die Verbindung zwischen Nordsee und Atlantischem Ozean ist der Ärmelkanal. Selbst hier gibt es auf französischer Seite schöne Badeorte. Zu nennen sind in dem Zusammenhang die Städte Deauville, Honfleur und Dieppe. Von der Umgebung her ist gerade Honfleur sehr interessant. Es gibt neben Strand und Meer ebenfalls Berge und Felsmassive. Weiterhin ist Honfleur für seine moderne Architektur bekannt.

Bei Dieppe handelt es sich dagegen um eine historische Hafenstadt. Dieses moderne Seebad verfügt über viele Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Jahrhunderten. Deauville ist ein quirliger Badeort. Es gibt alles, was das Touristenherz begehrt. Neben seinen malerischen und weitläufigen Sandstränden findet man Hotels, Casinos, Bars, Cafes und vieles mehr.

Die bekannteste Küstenlinie Frankreichs ist aber unbestritten die Mittelmeerküste mit Orten wie Monte Carlo, Nizza und St. Tropez. Gerade Nizza bietet neben wunderschönen Stränden in der Umgebung auch viel Kultur. Wer in Nizza ist, sollte auf alle Fälle der historischen Altstadt einen Besuch abstatten. Eines der sehenswertesten Bauwerke ist die Kathedrale Sainte-Reparate aus dem 17. Jahrhundert.

Nach einer anstrengenden Stadtbesichtigung braucht man sich dann nur noch einen schönen Strand an der französischen Cote d´Azur auszusuchen, um sich im kühlen Nass abzukühlen. Gerade dieses Badeparadies wird jedes Jahr für seine sehr gute Wasserqualität gelobt.

>> Zoll- und Einfuhrinformationen für Frankreich
>> Die französische Provence – Land des Lichts