Hauptmenü

Top-Angebot




Kultur und Menschen in Brasilien

Im Bereich Kunst und Kultur ist Brasilien eines der reichsten Länder der Welt. Beispielsweise ist die südamerikanische Architektur eine uralte und sehenswerte Kunst. In manchen Teilen Brasiliens, zum Beispiel im Amazonasbecken, befinden sich noch einfache Indianerhütten. In den Großstädten befinden sich dagegen bereits hochmoderne Wolkenkratzer. Ein Beispiel für moderne Architektur stellt die brasilianische Hauptstadt Brasilia dar.

In Brasilien findet man weiterhin eine Vielzahl von Kunstgeschäften und Kunstmärkten, da das brasilianische Kunsthandwerk eine ganz besondere Tradition besitzt. Da die meisten Stücke dabei Unikate sind, stellen sie für Touristen einmalige Andenken dar. Als kulturellen Gipfel kann man wohl die brasilianischen Musikrichtungen, wie zum Beispiel Samba, bei dem rhythmisch getanzt wird, bezeichnen. Der Samba setzte sich dabei weltweit durch, besonders bekannt ist zum Beispiel der Bossa Nova.

Ein weiterer interessanter Modetanz, der auch bis nach Europa reichte, ist der Lambada. Auch die brasilianischen Shows, wie zum Beispiel der bekannte Karneval, zu dem gesungen und getanzt wird, ist ein Kulturhighlight Brasiliens. Der brasilianische Karneval dauert ganze fünf Tage lange und beginnt bereits am Freitag vor dem Aschermittwoch.

Blick auf den Zuckerhut
Blick auf den Zuckerhut

Weiterhin ist Brasilien bekannt für seine Sportleidenschaft. Volkssport ist dabei das Fußballspielen. Kinder ärmerer Schichten sehen darin vor allem auch eine Chance auf Ruhm und Reichtum. Die bekannten brasilianischen Fußballstars wie Ronaldo, Ronaldinho oder Pelé dienen den Jungen hierbei als Vorbild.

Die brasilianische Bevölkerung ist anders als in Deutschland sehr jung. Ein Drittel der brasilianischen Bevölkerung ist unter fünfzehn Jahren alt und nur ca. fünf Prozent sind älter als 65. Leider ist in Brasilien der Unterschied zwischen arm und reich sehr groß. Die brasilianische Bevölkerung setzt sich hierbei aus Portugiesen, Afrikanern, europäischen Einwanderern und circa 200 ethnischen einheimischen Volksgruppen zusammen. Circa ein Zehntel der brasilianischen Bevölkerung, die insgesamt etwa 190 Millionen Einwohner umfasst sind Indianer, von denen nur rund 200.000 in brasilianischen Städten leben.

Der Großteil der Brasilianer lebt in Großstädten, die daher ein Ausmaß annehmen, das kaum mehr zu kontrollieren ist. Die bevölkerungsreichste Stadt ist Sao Paulo mit über 20 Millionen Einwohnern unterschiedlicher Bevölkerungsschichten. Nicht alle sprechen dabei die Amtssprache brasilianisches Portugiesisch, ein Teil spricht auch Spanisch oder Englisch. In den Großstädten gibt es auch Viertel in denen ausschließlich Französisch oder Deutsch gesprochen wird.

Gut drei Viertel der brasilianischen Bevölkerung ist römisch–katholisch. Der Rest verteilt sich auf Protestanten, Mormonen, Buddhisten, Zeugen Jehovas und Spiritualisten. Sowohl die Menschen als auch die Kultur Brasiliens unterliegt einer Vielfalt, die weltweit ihres gleichen sucht.

>> Eine Reise an den Amazonas – schöne Landschaften Brasiliens
>> Brasilien – Reißende Flüsse oder atemberaubende Gebirge