Hauptmenü

Top-Angebot




Einreisebestimmungen für den Urlaub in Kanada

Touristen, Geschäftsreisende, Studenten und befristet Angestellte kommen als Besucher nach Kanada und benötigen einen gültigen Reisepass für die Einreise nach Kanada. Jedoch ist für viele auch ein Besuchervisum erforderlich, wobei es hierbei unterschiedliche Anforderungen in Bezug auf U.S. Staatsbürger oder Personen, die über einen Wohnsitz in den USA, St. Pierre, Miquelon und Grönland verfügen, gibt.

Staatsangehörige von mehr als 130 Staaten benötigen für die Einreise nach Kanada ein Besuchervisum, während für mehr als 60 Staaten diese Regelung nicht erforderlich ist. Ausgestellt werden müssen die Besuchervisa bei der kanadischen Vertretung im Ausland vor der Reise.

Bürger der Bundesrepublik Deutschland, Österreichs und der Schweiz benötigen kein Besuchervisum und dürfen sich 90 Tage in Kanada aufhalten. Zu beachten ist, dass auch Kinder einen eigenen maschinenlesbaren Reisepass mit einem Lichtbild benötigen. Handelt es sich bei dem Reisepass um einen Pass, der nach dem 25.10.2005 ausgestellt wurde, muss er ein digitales Foto und eine Computerchip enthalten.

Kanadische Flagge
Kanadische Flagge

Bevor der Flug nach Kanada losgeht, muss die Fluggesellschaft die erste Adresse des Kanada-Aufenthalts den kanadischen Einreisebehörden mitteilen. Gibt man seine Adresse nicht an, wird die Einreise abgelehnt. Ist ein Aufenthalt in Kanada von mehr als 90 Tagen geplant, benötigt man grundsätzlich ein Visum und für Studienaufenthalte ist eine spezielle Genehmigung erforderlich.

Grundsätzlich müssen Besucher der kanadischen Einwanderungsbehörde versichern, dass eine Rückkehr in das Heimatland beabsichtigt ist und dass sie keinen Versuch unternehmen, in Kanada bleiben zu können. Des weiteren wird auf einen guten gesundheitlichen Zustand geachtet, sodass einige Besucher durchaus aufgefordert werden können, sich auf eigene Kosten medizinisch untersuchen zu lassen.

Zudem müssen Besucher beweisen, dass gegen sie keine Vorstrafen vorliegen und sie kein Sicherheitsrisiko darstellen. Auch müssen Besucher über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, mit denen die Reisekosten abgedeckt werden können und eine eigenständige Verpflegung in Kanada gewährleistet ist.

In der Regel dürfen sich Besucher sechs Monate in Kanada aufhalten und können eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Im Allgemeinen ist es Besuchern strikt untersagt, während ihres Aufenthalts in Kanada zu arbeiten oder zu studieren.
Besuchern von Kanada steht die provinziale Krankenversicherung nicht zu, weshalb sie unbedingt eine Krankenversicherung für Kanada abschließen sollten. Sämtliche Einreisebestimmungen kann man auch auf den Internetseiten der kanadischen Botschaft nachlesen.

>> Mietwagenrundreisen durch Kanada – nur für Naturliebhaber
>> Bären, Büffel und Wale – Sehenswertes in Kanadas Natur