Hauptmenü

Top-Angebot




Das Wetter in Dänemark – wann kann man Urlaub machen?

Das Königreich Dänemark, gegründet im Jahr 980 n. Chr. ist hierzulande als kühles und niederschlagreiches Land bekannt. Auf Grund dieses schlechten Images kommt für einen Großteil der Deutschen Urlaub in Dänemark gar nicht erst in Betracht. Dabei ist das Wetter in Dänemark weitaus moderater als sein Ruf.

Wer Sommerurlaub in der Sonne, jedoch nicht ausschließlich am Strand verbringen möchte, ist in Dänemark richtig. Dänemark hat mit seiner Lage an der milden und ruhigen Ost- und der etwas raueren Nordsee sehr viel zu bieten. Das Wetter in den Monaten Juni, Juli, August und September lädt hierbei auch zum Baden in den Meeren ein. In diesen Sommermonaten werden tagsüber Temperaturen bei strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel bis zu 21 Grad Celsius und nachts Temperaturen bis zu 15 Grad Celsius gemessen.

Die Temperaturen in Dänemark werden insbesondere durch den Golfstrom beeinflusst. Die heißesten Temperaturen Dänemarks wurden an den dänischen Südseeinseln Fejoe, Askoe und Femoe in der Ostsee gemessen. Die Wassertemperatur an den Küsten liegt dabei zwischen 17 und 19 Grad Celsius.

Varde in Dänemark
Varde in Dänemark

Auch die Niederschlagsmenge in den Sommermonaten ist deutlich unter dem mitteleuropäischen Durchschnitt. Die leichte Brise, die man in Dänemark häufig findet, kommt in aller Regel aus dem Westen. Ostwind ist eher selten. Auch die Temperaturen im Winter sind auf Grund des Golfstromeinflusses in Dänemark äußerst moderat. Während in Deutschland in den Monaten November – März auch tagsüber regelmäßig Minusgrade gemessen werden, so ist das in Dänemark eher die Ausnahme. In den Wintermonaten beträgt die Temperatur in Dänemark im Mittel zwischen drei und sieben Grad Celsius, wobei der Monat Februar erfahrungsgemäß der kälteste Monat Dänemarks ist.

Auch im Frühling sowie im goldenen Herbst ist Dänemark auf Grund seiner milden Temperaturen einen Besuch wert. Dieses vor allem in den Sommermonaten milde Wetter lädt Urlauber ein, Dänemark auf eigene Faust zu erkunden. Besonders empfehlenswert ist daher die Anreise von Deutschland mit dem PKW.

Auch auf eine Hotelunterkunft kann getrost verzichtet werden, da Dänemark reich an Ferienhäusern und Campingplätzen ist. Die Campingplätze Dänemarks weisen hierbei eine überdurchschnittlich hohe Qualität auf. Gerade für Familien bietet sich aber auch die Unterkunft in einem eigenen Ferienhaus in freier Natur von dem aus mit dem eigenen PKW das wunderbare Land erkundet werden kann, an. Da sich eine Vielzahl der dänischen Ferienhäuser im Privatbesitz der Dänen befindet, findet man auch hier vorwiegend sehr hohe Qualität.

>> Mit dem Auto nach Dänemark oder doch das Pauschalangebot?
>> Urlaub in Grönland - Bizarre Berglandschaften und unendliche Weiten