Hauptmenü

Top-Angebot




Schiffsreise entlang der norwegischen Küste

Es muss ja nicht immer ein Strandurlaub sein, wobei es natürlich überaus prickelnd und entspannend ist, relaxend in der heißen Sonne zu liegen und auf diese Weise dem Körper die wohlverdiente Ruhe zu bescheren.

Auf der anderen Seite gibt es allerdings auch die Urlauber, welche auf einen spannenden „Aktiv-Urlaub“ setzen, um möglichst viele Eindrücke vom ausgewählten Reiseland mitzubekommen. Was allerdings mitnichten auch bedeuten muss, dass der Reisende vor lauter „Action“ keinerlei Entspannung mehr genießen kann.

Die ideale Kombination wäre daher eigentlich ein Mix aus beidem: traumhafte landschaftliche Szenerien, faszinierende Unternehmungen zu verschiedenen Gebieten und auf der anderen Seite eine gemütliche, erholsame Freizeitgestaltung. All’ das und noch viel mehr bietet sich dem neugierigen Norwegen-Urlauber auf einer Schiffsreise entlang der norwegischen Küste.

Die Lysefjord Brücke in Norwegen
Die Lysefjord Brücke in Norwegen

Und eine solche Reise unternimmt man am besten mit einem der vielen Hurtigruten-Schiffe, welche tagaus, tagein ihre sehenswerten Fahrten entlang der Küstenregionen Norwegens unternehmen. Übrigens dienen diese „Touristenattraktionen auf See“ nicht ausschließlich als Passagierschiff, sondern parallel dazu sind sie ebenso wichtig für den Transport von Gütern von A nach B.

Unterschiedlichste Reiserouten stehen zur Auswahl, so dass in Anbetracht der diesbezüglichen Angebotsvielfalt die Wahl eher schwer fällt, denn wer kann schon im vorhinein sagen, wo es schöner und erlebnisreicher ist: entweder entlang der Lofoten-Inselgruppe durch den engen, jedoch dafür umso imposanteren Raftsund oder aber vorbei an traumhaften Gegenden, wie z. B. Trondheim, Florö, Bergen, Kristiansund usw.?

Ein ausgedehnter „Abstecher“ nach Bergen gilt übrigens als überaus lohnenswert und informativ. Zweifelsohne sollte jedoch auch ein Besuch der Innenstadt von Bergen unbedingt zum Reiseprogramm gehören, denn die zauberhafte Altstadt Bergens ist sozusagen das i-Tüpfelchen auf dieser Tour.

Einen absoluten „Kult-Status“ bei der Reise um die norwegische Küste hat definitiv das Nordkap erreicht, denn dieses Schieferplateau der Insel Mageroya ist zum einen „nur“ etwa zweitausend km vom Nordpol entfernt und hat darüber hinaus als Besonderheit ein grandioses Spektakel zu bieten: die Rede ist von der unbeschreiblichen Mitternachtssonne, welche sich allerdings nur für etwa zwei Monate im Jahr zeigt.

Man muss sie einfach einmal erlebt haben, um die dann herrschende Atmosphäre auch gebührend beschreiben zu können. Im Gegensatz dazu herrscht hier tagsüber im Winter die Dunkelheit, wodurch das Nordkap aber nichts von seiner Schönheit einbüßt – ganz im Gegenteil.

>> Die einmalige Fjordlandschaft Norwegens
>> Fahrsicherheitstraining auf Schnee und Eis – das Erlebnis in Norwegen